Künstlerdetails

Bariton

Renato Girolami

Renato Girolami

Biographie / biography

Renato Girolami wurde in Amelia, Umbrien, geboren. Er studierte in Rom Anglistik und Germanistik sowie Gesang bei Sesto Bruscantini. Weitere Gesangsstudien absolvierte er an der Musikhochschule München bei Ernst Haefliger, wo er sein Diplom in »Konzertgesang« erhielt, und in Berlin bei Dietrich Fischer-Dieskau.

Nach ersten Engagements in Passau und Salzburg wurde er an die Volksoper Wien verpflichtet. Von 1991 bis 1996 war Renato Girolami festes Mitglied der Wiener Staatsoper. Seit der Spielzeit 1996/1997 ist er freischaffend tätig.

Gastspiele führten den Künstler als Figaro und Germont nach St. Gallen, als Conte (»Le nozze di Figaro«) nach Bari, als Leporello nach Salzburg, St. Gallen, Sao Paolo, Venedig, zu den Schwetzinger Festspielen, an die Staatsoper Hamburg und nach Straßburg, als Papageno ans Teatro Liceu in Barcelona, als Don Alfonso (»Così fan tutte«) nach St. Gallen, Essen, Santiago de Chile und Zürich, als Raimondo (»Lucia di Lammermoor«) nach Karlsruhe und Oslo, als Enrico (»Lucia di Lammermoor«) und Sharpless (»Madama Butterfly«) nach Marseille, als Schaunard (»La Bohème«) nach Neapel und Tokyo, als Bartolo (»Il barbiere di Siviglia«) nach Essen, Göteborg, Hamburg, Stuttgart, Köln und die Wiener Staatsoper, als Dulcamara nach Florenz und an die Staatsoper Hamburg, als Don Pasquale nach Essen, als Taddeo nach Essen und Cagliari, wo er auch seine Rollendebüts als Marcello und Dr. Falke gab. An der Semperoper in Dresden debütierte er als Don Magnifico, und in Tel Aviv war er als Mustafa (»L’Italiana in Algeri«) und Fra Melitone zu hören. Sein Rollendebüt als Don Geronio (»»Il turco in Italia«) gab er an der Staatsoper Hamburg, und diese Partie hat er auch an der Staatsoper Unter den Linden gesungen. Bei den Salzburger Festspielen war er in »Zaide« als Osmin zu hören. Bei Bongiovanni liegen Aufnahmen von Pergolesis »La Serva Padrona/Livietta e Tracollo« vor. Auf dem Naxos-Label ist er in der Gesamtaufnahme von »Don Giovanni« als Leporello und in der Gesamtaufnahme von »Le nozze di Figaro« als Figaro zu hören.

Zu seinen jüngsten Verpflichtungen gehören Gastspiele als Don Magnifico, Bartolo in »Il barbiere di Siviglia« und Dulcamara an der Staatsoper Hamburg, als Don Geronio an De Nederlandse Opera Amsterdam und am Teatro Liceu in Barcelona, wo er den Fra Melitone in »La forza del destino« verkörperte. Am New National Theatre Tokyo, sowie in der Berliner Staatsoper unter den Linden war er als Dulcamara (L’elisir d’amore) zu erleben.

In der Spielzeit 2013/14 sang er an der Bayerischen Staatsoper München, wo er als Fra Melitone, Don Geronio und Bartolo zu hören war. An der Staatsoper Unter den Linden Berlin sang er zu Beginn 2014 die Rolle des Bartolo (Il barbiere di Siviglia) und in der Staatsoper Hamburg, ebenso wie in der Oper Zürich war er als Don Geronio und Bartolo zu sehen.

In der Spielzeit 15/16 singt er unter anderem Barbiere in Toronto und Turco an der Staatsoper Hamburg. Danach geht er an die Staatsoper Berlin mit Elisir. 2016 singt er eine Neuproduktion Falstaff in Stockholm und Cenerentola an der Wiener Staatsoper. Ende 2016 singt er in Oslo eine Neuproduktion Cenerentola.

2017 sang Renato Girolami Don Pasquale in Glyndebourne und Elisir in Zürich.

2018 war er mit Bartolo (Barbier) am Opernhaus Zürich, eben so mit Dulcamara an der Wiener Staatsoper, Don Magnifico in Lyon, Elisir in Tokyo, Matrimonio Segretto in Köln, Barbier Staatsoper Berlin und Gianni Schicchi Norske Opera in Oslo.

2019 Cenerentola Düsseldorf, Bartolo (Barbier) Staatsoper Hamburg, Staatsoper Berlin, Dresden. Turco in Italia (Don Geronio) und Forza (Melitone) Opernhaus Zürich und Cenerentola Deutsche Oper am Rhein.

2020 Turco (Don Geronio) Opernhaus Zürich, Cenerentola wieder an der Wiener Staatsoper, Bartolo an der Canadian Opera Toronto und an der Dallas Opera.


Stand November 2019

Renato Girolami

Renato Girolami

Newsletter vom 27.11.2019 um 10:17

Renato Girolami singt die Rolle des Don Geronio am Opernhaus Zürich in IL TURCO IN ITALIA. Vorstellungen am 10., 13., 19. und 28. Dezember 2019, sowie am 03 Januar 2020. Änderungen vorbehalten.

Seitenschatten

valid-xhtml valid-css php-powered mysql powered TG-Hosted

©2008-2021 Hollaender-Calix.at, Inhaber Hollaender-Calix Agentur. Alle Rechte vorbehalten. Die auf dieser Seite angebotenen Inhalte, Bilder, Hörproben und Informationen sind zwar kostenlos, unterliegen aber den Rechten der jeweiligen Autoren bzw. den Rechten der Hollaender Calix Agentur. Nähere Informationen hierzu können Sie dem Impressum entnehmen.

Domains: Hollaender-Calix.at Hollaender-Calix.teamgamers.de

Seitenaufbau in: 0.002894 Sekunden. (Version: 1.09)